Tag des kreativen Hofes & TKH goes digital

Ihr seid eingeladen zum Tag des kreativen Hofes am 07.11., welcher als reine Veranstaltung des Einzelhandels und unter strengen Hygienemaßnahmen doch noch stattfindet.
Ohne näher darauf einzugehen, auf welche liebgewonnen Traditionen des TKH wir am Samstag verzichten müssen, lasst euch versichern: die teilnehmenden Kreativschaffenden bieten euch neben mitreißender Begeisterung für ihr Gewerk vor allem eine bunte Vielfalt von liebevoll handgearbeiteten Produkten. Gerade im Hinblick auf Weihnachten ist dies eine gute Gelegenheit den ein oder anderen Wunsch zu erfüllen. ^^

 

Kurz: Die Präsenzveranstaltung, Tag des kreativen Hofes, am 07.11. von 11 bis 18 Uhr ist die bestmögliche in diesem Jahr!

 

 

 

Natürlich wird diese Neuigkeit bei dem ein oder anderen gemischte Gefühle hervorrufen. Und wir sind uns der Verantwortung mehr als bewusst.

 

Weshalb wir gleich zu Beginn der Organisation einen zweiten Termin/ eine zweite Möglichkeit/ ein zweite Veranstaltung ins Leben gerufen haben. Für all jene, die zu weit weg sind, am Samstag keine Zeit haben oder der besonderen Situation geschuldet auf Kunsthandwerksmärkte verzichten möchten…

 

 

 

Ihr seid eingeladen zu TKH goes digital am 08.11., unserem Online-Event, welchem ihr bequem von der Couch aus beiwohnen könnt.
15 (!) Kunsthandwerker und Kreativschaffende stellen sich auf unterhaltsame Art in einem Video vor, zeigen was UND wie sie es tun. Ergänzt mit Musik von Jula B. und Gedichten aus dem Buchprogramm des MyShow Verlages bietet sich euch ein buntes und abwechslungsreiches Programm.

 

Veröffentlicht wird das Video zum TKH goes digital am Sonntag um 15 Uhr auf You Tube und wer sich für einzelne Produkte oder Dienstleistungen besonders interessiert, kann parallel dazu (ebenfalls am Sonntag ab 15 Uhr) mit den Ausstellern chatten. Wie ihr in den ChatRoom gelangt, erfahrt ihr hier: https://youtu.be/QUxuwcCtK2o

 

Eure Fragen, Euer Feedback, Euer Interesse liegt uns am Herzen.

 

 

 

„Viele kleine können gemeinsam großes bewegen.“ Dies war von jeher der Grundsatz des Tag des kreativen Hofes und gilt heute mehr denn je. Mit unseren (technisch begrenzten ^^) Mitteln versuchen wir, dies erneut unter Beweis zu stellen.

Und deshalb ist dies hier auch ein Appell an die Vertreter der Stadt, der Wirtschaft im Allgemeinen und der Kreativwirtschaft im Besonderen: Wir haben hier den Lösungsansatz für ein Problem, dass nicht neu ist, aber durch Covid 19 enorm verstärkt wurde. Wir benötigen ein Forum, in dem sich interaktive aber zeitlich und virtuell-räumlich begrenzte Online-Events durchführen lassen. Technisch schlicht aber ausgereift, unkompliziert zu bedienen und bezahlbar auch für kleine Veranstalter. Ein virtuellen Marktplatz, der sich mieten und ausstatten lässt, wie sein reales Pendant. Nicht als langfristiger Ersatz für Präsenzveranstaltungen, sondern als deren sinnvolle Ergänzung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0