Leipzig im Ural

Leipzig mal 2

 

Wer von Euch zur Leipzig-Fotos Ausstellung "Völkerfreundschaft" in der HDI-Filiale Leipzig war hat vielleicht schon über den Bau eines Völkerfreundschaftsdenkmals im Dorf Leipzig gehört.


Falls Ihr euch jetzt fragt: "Moment mal... Dorf? Leipzig?", gibt es zur Erklärung dieses Video.

 

Das Völfi, wie es liebevoll genannt wird, befindet sich gerade auf den Weg von Leipzig/Sachsen nach Leipzig/Ural.


Ich habe die große Ehre, Ende August mit nach Russland zu fliegen und beim Aufbau des Vöfis helfen zu dürfen. Natürlich werde ich auch den Aufbau fotografisch etwas begleiten und hoffentlich tolle Bilder aus Leipzig in Russland mitbringen. 

 

Bald gehts los und ich freu mich bereits riesig.


Wenn ihr das Projekt und den Bau verfolgen wollt, oder sogar eine Spende für verschiedene Projekte im Dorf tätigen wollt, dann schaut doch mal bei Völkerfreundschaftsdenkmal für Leipzig/Ural vorbei und lasst auf jedenfall einen Like da. 

 

Natürlich wird es später noch einen Eintrag zur Reise hier im Blog geben. Seit gespannt... ich bin es auch!

 

Alle Informationen zum Projekt findet Ihr auf :

www.leipzig-im-ural.moct.eu

 

Das andere Leipzig

Leipzig im Ural liegt ca. 4000 Kilometer von uns entfernt im Süden Russlands.

Es ist ein Grenzort an der kasachischen Grenze, den man nur mit einer Sondergenehmigung passieren darf.

Leipzig besteht aus ca. 300 typisch russischen einstöckigen Gehöften, in denen etwa 900 Menschen leben.

Leipzig gehört zum Regierungsbezirk Warna im Gebiet Tscheljabinsk.

Früher sorgte der Kolchos für den Wohlstand der Bevölkerung. Heute arbeiten viele Leipziger als private Kleinunternehmer oder Angestellte, oft in landwirtschaftlichen Berufen.

Die Abgelegene Siedlung ist umrahmt von wunderschönen Steppenlandschaften, in die morgens das Vieh getrieben wird. Unbeschreiblich weit ist der Himmel über dieser Steppe. In den Wintermonaten herrschen hier Temperaturen von -10 bis -40 Grad, die Sommer sind oft heiß.

Im Zentrum der Siedlung befindet sich eine wunderschöne Holzkirche, die der Heiligen Gottesmutter von Kasan gewidmet wurde.

In der renovierten Leipziger Schule lernen 108 Kinder.

Foto: mvmedia.org

Kommentar schreiben

Kommentare: 0